Sternentänzerins Sehnsucht

Sternentänzerins Sehnsucht

Links







Gratis bloggen bei
myblog.de




Lange überlegt...

..habe ich ob ich mir Luft schaffen soll oder nicht. Doch ich denke es hilft mir auch.Die letzten Tage waren für mich mit die schlimmsten dieses Jahres wie ein anderer.Doch ich denke schreiben schafft mir den letzten Rest an Wut von der Seele die ich so stark fühle...Wut und grenzenlose Enttäuschung gepaart mit Schmerz.

Wie soll man damit umgehen wenn man Jemand seinen Freund nennt,ihn vertraut und versucht Stütze zu sein.Ihm noch bei einem Gespräch versichert Freund zu bleiben nach dem er erneut Freunde verlor,die Gründe ich kenne sie und dachte noch,ach was ,da ist was quer gelaufen und nich ganz so schlimm. Und dann,dann hört man mehr undmehr dessen was war,immer noch bereit ihm Freund zu sein,dafür zu sorgen,das er für sich was tut. Ja und dieser sagt einem dann etwas das in einem arbeitet und sämtliche Alarmglocken schrillen läßt. Ihm musste doch klar sein das ichs nicht so auf sich beruhen lassen würde,nachhaken würde.

Was ich tat,und damit nicht nur mir weh tat,nein ich verlor beinahe für mich wichtige Freunde,also doppelter Schmerz,lange Gespräche,und das auch mit jemand der ebenso in der Sache Mist baute und Schuld an den Worten des Freundes hatte klärten es.Doch eins kann er damit nicht mehr kitten,einige Freundschaften die er nun auch verlor durch diese Worte.

Und dann erfährt man so nebenbei von einigen Freunden das er mein Vertrauen gebrochen hat,auf eine Art und weise die übel ist,die beinahe jeden anderen büssen hätte lassen weil ich mich am zurückziehen und Mauern aufbaun wieder fand* Doch dank vieler betroffener und nicht betroffener tat und tu ich es nicht,aber das Gefühl der Wut und schmerzhaften Enttäuschung ist da,und auch anderes.Er wird mir dafür noch rede und antwort stehen müssen,doch alles andere wird nie wieder so sein wie es war,zu genau und tief sass dieser SChlag.
13.10.06 19:33


Werbung


Und wenn ich geh'....

........dann geht nur ein Teil von mir
Und gehst Du bleibt Deine Wärme hier
So bist Du, nur Du
Und wenn ich schlaf dann schläft nur ein Teil von mir
Und der andre träumt mit Dir

Und wenn ich geh' dann geht nur ein Teil von mir
Und gehst Du bleibt Deine Wärme hier
So bist Du, nur Du
Und wenn ich schlaf dann schläft nur ein Teil von mir
Und der andre träumt mit Dir

Und wenn ich sterb' dann stirbt nur ein Teil von mir
Und stirbst Du bleibt Deine Liebe hier
So bist du nur du
Und wenn ich wein' dann weint nur ein Teil von mir
und der andre lacht mit Dir


Diese Refrainzeilen pulsen ständig durch meinen Kopf,ich mag das Lied...das originale wie auch eine bestimmte Coverversion,obwohl ich den Sänger selbst nicht mag.
Was gibt es viel zu sagen...dieses Jahr wird beschiessen ausklingen,das weiss ich seit heute,aber wieso hab ichs mir auch anders erhofft. Ich sollte es längst besser wissen.

Wo fang ich an,zum einem werden die Streiterein nicht besser,und ich bin langsam am ende mit meinem Latein.Nicht nur das er Überstunden noch und nöcher schiebt,red ich nun schon weiss ich wie lange er soll was tun das die endlich abgeglichen werden.Man höre,den bisher wurden sie werder bezahlt noch hatte er Zeitausgleich...im Gegenteil,da wird dann gesagt es werden keine mehr gemacht,und keine zwei Tage später der selbe Mist wieder. Sage und schreibe 325,5 Ü-std sind es,und davon etliche Nachtstunden die als 200 % zu sehen sind.
Bisher aber immer nur vertröstungen,nun kam was kommen musste,man hat uns böse Strom/Gas gekappt,war ja klar...wie soll ich schaun das das hinhaut mit den Zahlen wenn ewig was fehlt,aber geschieht was,...nein.Meine Nerven schleifen grob am Boden und ja kurz dachte ich an dummheiten,es ist langsam zuviel.Aber ich trage mittlerweile ja wieder perfekte Masken,muss ich auch,egal wie ich mich fühle,die Kids sollen es nicht sehen.
Gut langsam nach dem Nervencrash gings mir wieder gut,hatte ich doch etwas auf das ich mich freuen konnte,Weihnachten...mit der Familie...tja das fällt nun auch flach,ja ich verstehe es...ändert nichts dran das es weh tut und ich erneut in diesen netten dunklen Loch sitz,scheint wohl mein neues Zuhause zu werden,alle genannten Gründe wieso nicht versteh ich gut....aber es war ein Schlag.
Somit ist das Jahr endgültig im Eimer den Silvester wird wohl ebenso ein trübfischen....ohja ich liebe mein Leben....nach Verrat nun das...eigentlich fehlt noch eine kleine Katastrophe...den immer hin aller guten Dinge sind drei....aber immer schön lächeln für die Kids und die anderen....meine Welt ist heile und alles ok....in diesen Sinne....*lächels*
25.10.06 23:11


Mit den Kopf...

..gegen die Wand könnte ich laufen,mein Kopf ist am zerspringen und die Aspirin halfen nichts,was anderes holen is nich da Feiertag war heute, Mal abgesehn das ich es eh nicht so mag was stärkeres zunehmen wenns nich sein muss*

Wies mir geht wurde ich heute mehrfach gefragt, zum einen irgendwie ein wenig gut,den ich sah mal wieder wo meine Freunde sind,es tut gut zu wissen das sie gerne helfen würden und auch wenns nicht geht,der Gedanke allein bereichert mich um soviel mehr.
Aber grossteils gehts mir immer noch übel,zuviel passiert wiedermal aufeinmal,und manchmal hab ich das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen,es gibt da einige ganz spezielle Freunde die mir da helfen,und auch wenn sie nicht bei mir sein können weiss ich um ihre Liebe für mich,trotzdem frag ich mich warum nicht einfach aufgeben,zugeben gescheitert zu sein,
Dann seh ich mir meine beiden Kleinen an und weiss es wieso nicht,die beiden,solange es den beiden gut geht weiss ich das es noch nicht ganz verloren is und wenn ich sie zufrieden um mich tollen,streiten und toben seh bin ich froh.Da ist es ok das für mich nichts bleibt,das ich den Winter mit mehr Sommerbekleidung durchwander,aber mit meinem Kälteempfinden im grossen und ganzen kein Problem,meisst gehts schon.Für die beiden hab ich mehr als genug,sobalds Geld da ist werden nun übergangsschuhe besorgt und mit dem nächsten winterfeste für beide,das geld zweig ich mir ab,verzichte auf alles was nicht sein muss.
Ansonsten...schmerzt so einiges weiterhin und die Enttäuschung wird sich wohl ebenso noch eine Weile halten.
Und ich bin wieder einmal froh das meine Beiden gesund sind und es ihnen gut geht wenn ich an die Geschichte von Y. denke.Ich habe heute schon eine Kerze brennen lassen für ein mir fremdes Baby das sie wohl kennt und das mit dem Tode ringt wenn ichs richtig verstanden habe und hoffe für dessen Eltern nur das beste*
26.10.06 23:40


Morbide...

..kann man meine Träume in den letzten Nächten ruhig nennen.Nicht nur das ich kaum schlafe wegen der ganzen anspannung und weil Krümmelchen mal wieder mit den Bronchien hat,nein nun lieg ich wach weil ich davon träume zu sterben.Ich seh mich auf der Strasse die ich überqueren will,und kurz bevor ich drüben bin erfasst mich etwas das ich nicht erkenne weil es so schnell geht.Dann seh ich mich da liegen,meine Knochen total gesplittert,teils Matsch und überall Blut,der einzige Gedanke...meine Kinder....dann ihnen geht es besser ohne mich....endlich ist es vorbei....es ist als falle ich in ein endloses tiefes dunkles Loch,und dann hör ich ein richtig übles Lachen,so als wolle man sagen,nichts da, du bleibst wo du bist damit wir noch mehr nach dir treten können,du hast noch lange nicht genug gelitten.
Dann lieg ich da und starr mit offenen Augen an die Decke oder seh zu meinen beiden Süßen,und frage mich was das nun wieder soll.Ich weiss das Träume verschlüsselte Botschaften unseres Unterbewusstseins sind,manchmal auch Wahrträume,aber das,das ist schon morbide,und ich bekomme noch weniger Schlaf als ohnehin schon.
Egal wie ich es dreh und wende,scheinbar hab ich trotzallen,die sich um mich sorgen,die gerade wirklich da sind für mich das Gefühl alleine in einem Loch zu stecken aus dem es kein raus mehr gibt.Erneut spür ich den Drang mit dem alten Spiel des Ritzens anzufangen,dann erinnere ich mich an mein Versprechen das ich jemanden gab und lasse es,doch manchmal würd ichs wohl teils aus Wut tun,geboren aus dieser Hilflosigkeit die ich im Moment spüre,es ist als würde da immer wieder jemand lauern,der gehts gut also tun wir was dagegen,und ehrlich es kotzt mich mittlerweile echt derbe an.Egal was ich auch versuche,wenn dann scheine ich nur kurz Glück zu haben und dann ist das alte Theater wieder da.Erneut kämpfen und alles tun um nicht unterzugehen.Für was,für was steh ich immer wieder auf,ja ich hör nun die Stimmen die schrein,für deine Kinder,himmel das weiss ich doch...aber für was sonst....dafür das mir der nächste Shit ans Bein pinkelt kaum das ich glaube es wird endlich besser.Na danke,da wärs doch echt gscheiter liegen zu bleiben.
Mir fehlt im Moment so dermassen der Antrieb zu allem das es nicht mehr feierlich ist,und das ist übel.Ich weiss es selbst,mal abgesehn das ich mich nun seit Tagen mit Kopfweh und Kreislaufproblemen rumschlage.
Aber wie üblich heisst es für mich lächeln,den man darf ja nicht zeigen wie sehr es einen anfickt mittlerweile,ohja ich hab bewusst jene vulgäre ausdrucksweise gewählt,wieso alles immer nur schön schreiben,ich seh kein Land und da hab ich das Recht mal so zu schreiben.

Nachtrag: Fazit der Boss meines Mannes meinte heute nach dem er ohne meinen Mann in der Buchhaltung sass und mit jenen die Ü-std nachrechnete er müsse von 325,5 Ü-std doch glatt 200 streichen....ich weiss nich ob ich weinen oder lachen soll...wenn sich mein Kerl nun nich ordentlich auf die Beine stellt rappelt es hier böse.
30.10.06 14:49


Einen Wunsch erfüllen...

....aber nur weil du es bist Y.



5 Dinge, die ich nicht habe, aber gerne hätte:

- ein eigenes Haus
- einen Hund
- etwas mehr Geduld
- ein grüner Daumen *schmunzels ja da gleichen wir uns
- meine Freunde häufiger zu Besuch (weit verstreut)


5 Dinge, die ich habe, aber lieber nicht hätte:

- ein paar überschüssige Kilo
- chronisch verstopfte Nebenhöhlen
- einen wahnsinnigen Dickschädel
- Süsses zu gern
-zu wenig Geduld


5 Dinge, die ich nicht habe und auch nicht haben möchte:

- Krankheiten, größere Behinderung oder Gebrechen
- Prominentenstatus
- zuviel Reichtum
- das Leben eines Königs
- falsche Freunde

5 Dinge, die ich habe und nicht missen möchte:

- zwei gesunde fröhliche Kinder
- meine Bücher
- tolle Freunde auf die ich mich verlassen kann
- meine Mutter
-
31.10.06 22:28