Sternentänzerins Sehnsucht

Sternentänzerins Sehnsucht

Links







Gratis bloggen bei
myblog.de




Yeah, this right here goes out to everyone who's lost someone that they
truly loved....
Check it out....

Seems like yesterday we used to rock the show
I laced the track, you locked the flow
So far from hangin' on the block for dough
Notorius they got to know that
Life ain't always what it seem to be
Words can't express what you mean to me
Even though you're gone we still a team
Thru your family I'll fulfill your dreams
In the future can't wait to see if you'll
Open up the gates for me
Reminisce sometime the night they took my friend
Try to black it out, but it plays again
When it's real feelings hard to conceal
Can't imagine all the pain I feel
Give anything to hear half your breath
I know you still livin' your life after death

CHORUS:
Every step I take
Every move I make
Every single day
Everytime I pray
I'll be missing you

Thinking of the day
When you went away
What a life to take
What a bond to break
I'll be missing you

(We miss you, Big....)

It's kinda hard wit you not around
Know you in Heaven smilin' down
Watching us while we pray for you
Everyday we pray for you
Till the day we meet again
In my heart is where I keep you friend
Memories give me the strength I need to proceed
Strength I need to believe
My thoughts, Big, I just can't define
Wish I could turn back the hands of time
Us and the six shop for new clothes and kicks
You and me takin' flics
Makin' hits, stages they receive you on
Still can't believe you're gone
Give anything to hear half your breath
I know you still livin' your life after death

CHORUS

Somebody tell me why...

One black morning
When this life is over
I know, I'll see your face

Every night I pray
Every step I take
Every move I make
Every single day
Every night I pray
Every step I take
Every move I make
Every single day
Every night I pray
Every step I take
Every move I make
Every single day
Every night I pray
Every step I take
Every move I make
Every single day

Chorus

Every night I pray
Every step I take
Every move I make
Every single day

Chorus

Every night I pray
Every step I take
Every move I make
Every single day

Nach dem Schock in den frühen Morgenstunden ist das das Lied das mir einfällt,das irgendwann mal bei meiner Beerdigung oder besser gesagt einäscherung gespielt werden soll.
1.11.06 20:03


Werbung


Entgültig...

geb ich auf,den egal was ich sage,ich rede mit mir selbst.Heute kamm ja bekomme 1100 für die Ü-std im November mit überwiesen,und das von mehr als 2000 euro was fällig wären für die Ü-std....im November..ist ja nicht so das wirs nicht bräuchten und er gibt sich mit dem lakonischen mehr Std sind es nicht zufrieden.
Ich bin am Ende und es kümmert nicht...schön das Gefühl ohne Geld da zustehen und so,aber die dumme Kuh redet und redet...ich bin froh das überhaupt....bitte schön.
Langsam weiss ich,wenn ich nich bald ne Weile hier weg komm mit den Kids leg ich für nichts mehr die Hand ins Feuer,ich merke wie ich mehr und mehr die Kontrolle über mich verliere,meine Stimmung...von selbstmörderisch bis hysterisch und verzweifelt alles.
2.11.06 20:34


Schalflose...

..Nacht,mal wieder..keine 2 std am Stück schlaf,zuvieles geht vor in mir ,zuvieles versuch ich neu zu sehen,verstehen ordnen.
Gestern kommt doch glatt von meinem Kerl,schreib unsere Fälligkeiten auf,und auf meine Frage wieso kommt doch glatt weil mein Boss uns da raushelfen will.
Ja ne is klar...hallo bin ich so blöde oder was....Überstunden streicht er,weigert sich behaarlich die auszuzahlen, Hallo sieht der die Welt quer.Ich komm mir vor wie in ner schlechten Komödie...klar ich schreib ihm die wichtigsten Dinge auf,sollte der Boss das übernehmen weiss ich was ich tue...ich packe ne Reisetasche,krall mir die zwo Kleinen und da ich nich so weiss wohin,mal ein Blindflug.
Ja eine Stelle gibt es,da werd ich wohl ebenso auftauchen,aber sonst weiss ich echt nicht wohin,ich brauch ma echt wieder etwas schöne Zeit,wo man mich nicht immer mit der Nase drauf stösst was ich ändern könnte damits besser wird.
Ich will mal wieder einfach ich sein,den das geht langsam verloren,an etwas verwöhnt werden und so wag ich gar nich zu denken,und komisch,erneut hallen wie früher gewisse Sätze in meinem Kopf auf.
Du bist es nicht wert....sei froh mit dem was du hast....wie sollte man sowas wie dich lieben.....es ist erschreckend wiebeharrlich die Vergangenheit sein kann.Ich weiss das dies Müll ist,es wird mir ja gezeigt das dem nicht so ist,und doch erschreckt es mich jenes wieder zuhören.
Und dem Verursacher kann ich mich nicht mal mehr stellen,da er sich das Leben nahm im Knast,wieso also ist das wieder da,mein Selbstbewusstsein...das zugegebener Masse im Moment mal wieder unter aller Sau ist ist doch normal stark,also was fürchte ich.
Es gibt zwei Orte wo ich gerne hin würde,doch bei einem geht es nicht,noch ne Weile wohl nicht,und der andere,ob ich da willkommen wäre jetz,mit den Flöhen,ich weiss es nicht und fragen,irgendwie bekomme ich es nicht fertig.Mal sehen,was das bringt,ich glaub ja nich dran das der Herr so aus gütigkeit dies macht wo er sich bei den Überstunden so quer stellt.
Hmmm soll ich anmerken das ich in den wenigen Minuten Schlaf erneut vom Tod träumte,es ist ja nicht so das sich der letzte hartnäckige nicht fast erfühlt hat,als ich mich vor ein paar Tagen frühmorgens rausschliech,es war noch dunkel und ich konnte nich pennen,also etwas raus gehen,toll ist das wir hier ne Tempo 30 Zone haben die von einigen als Rennstrecke missbraucht wird,dann nehme man eine Kurve,ein grosses schönes Auto und Klein Doro sieht nichts mehr,aber ein Autofahrer nicht,ich mach mich dran rüberzugehen und hör nur noch Bremsen quietschen und setz mich nebenbei unsanft auf der Strasse ab,mein Steiss hats mir gedankt,dann hab ich nur noch mit den Autorädern geliebäugelt,himmel war mir vor Schreck übel,aber ein gutes hat es wohl,der junge Kerl wird hier wohl nicht mehr so schnell oder gar nicht mehr rasen,so bleich und geschockt wie der war,ich muss ja nicht erwähnen das ich 10 minuten brauchte um wieder hoch zukommen und meine Stimme zufinden während er auf mich eingeredet hat.
Und da war dann auch schon das Gefühl in mir dieses widerliche Lachen aus meinen Träumen zuhören,manchmal hass ich es wen so etwas passiert.
5.11.06 09:00


Einmal im Kreis..

...und dann hinaus,nach einer mal wieder fast schlaflosen Nacht fand ich mich in der Küche wieder beim Tee trinken,stehen und kaum wirklich was wahrnehmend starrte ich auf ein Messer und fühlte mich lange leer.
Dann fing ich an nachzudenken,versuchte klar zu sehen was ich will und musste erschreckt feststellen ich weiss es nicht...einzig nur das es meinen Kindern gut geht war was ich fand.Es ist als wäre ich in all dem Müll in all den Dreck der mich zur Zeit umgibt verloren gegangen.
Aber ich hab nocht etwas gefunden...zwei Fragen und das die nun in mir schwirren liegt zum Teil an der babylon 5 Diskussion in meinem Stammchat und zum Grossteil an jemanden der mir als Freund wichtig ist.Das Fragemonster hat jene mehr als einmal inplay gebracht und nun versuch ich eine Antwort für mich zu finden auf
Wer bist du
Was willst du

Beides kann ich zur Zeit fast ausschliesslich mit ich weiss es nicht beantworten.Aber ich werde wieder eine Antwort finden....ganz sicher...für mich alleine.Ich habe die letzten Tage festgestellt das mehr Leute gibt die sich um mich Sorgen als ich dachte.Einige wenige davon sind mir sehr sehr wichtig geworden.Einige sind Freunde die ich nicht missen will und diesen allen danke ich für ihr dasein,ihre Liebe und Freundschaft und vorallem für die Geduld die sie mit mir hatten. Ich war zickig,zog mich zurück,mauerte erneut und war nur am verkriechen....doch sie waren da und haben ihre Hände ausgestreckt.Ich werde lernen nicht immer davon zulaufen wie ich es sonst tat,ich werde sie ergreifen und tue es nun ebenso.

Ich weiss noch nicht wie und was sich ändern wird,doch ich weiss so kann es nicht weiter gehen,den daran würde ich zerbrechen und das wäre nicht das beste für meine Kinder.Niemand kann sich vorstellen wie sehr es weh tut sich einigen zustellen und darüber klarheit zubekommen,aber ich weiss das ich kämpfen muss und mit den wie es jemand so lieb formulierte einsamer Kämpfer aufhören muss....

Auch wenn es nicht leicht ist,es muss sein,den ich werde es sonst nicht schaffen.Viele alte Gewohnheiten müssen weg und ich denke ich kann es schaffen mit jenen besonderen Menschen um mich rum.

So noch ein kleiner Nachtrag,seit gestern werd ich öfters schräg angesehn auf der Strasse...wieso...ich trage zwei Hosen,die einzige warme die ich habe ist zu einer dreiviertelhose mutiert und leicht kaputt,und die zwote ist schön lang,dünn und sehr kaputt...ansonsten bleiben mir noch zwei Sommerhosen die ok sind für den Winter...aber was solls.....meine Kids sind gut versorgt und das zählt
7.11.06 19:13


Schmerzen....

...können nur Worte von jenen die man liebt.So auch jetzt,jemand der mir sehr wichtig ist hat mit seinen Worten mich tiefer getroffen als alles andere.
Ändern,meine Situation....ja möchte ich,will ich und ich arbeite daran,doch geht dies nun mal nicht so einfach wie es andere sehen.Viele raten mir zur Trennung,andere wieder mich total zu ändern und einige versuchen zu helfen.
Ich weiss nicht mehr wo mir der Kopf steht,wo mir das Herz steht.was ich will und was nicht.Ich zerreisse mich einen Weg zu finden,eine Möglichkeit,doch jemehr ich suche und nachdenke,je mehr Wege mir gesagt werden umso mehr geh ich unter.Raus aus dem Loch will ich und rutsche tiefer und tiefer.....aber langsam versiegt auch meine Stimme
11.11.06 22:39


 [eine Seite weiter]